MEIN SCHIFF 2, heute MEIN SCHIFF HERZ

Das "ältere" Schiff MEIN SCHIFF (ca. 12J. alt) wurde komplett entkernt und umgebaut. Ich finde es gegenüber neueren Schiffen sehr vorteilhaft, da heutzutage nur auf max. Kapazität gebaut wird. Das Platzangebot pro Passagier ist hier sehr groß und das spürt man auch. Auf den Deckflächen gibt es viel Platz. Das Restaurant ist riesig und der nächste Tisch sitzt nicht gleich Rücken an Rücken. Die Einrichtung und Farben sind sehr dezent. Modern und unaufdringlich - im Gegensatz zu manch bunten Schiffen der Mitbewerber.

Die Kabinen der Kategorien Innen, Außen und Balkon/Veranda sind ca. 17 qm gross. Die Suiten sind mit 22 - 49 qm buchbar. Es gibt auch Familienkabinen mit Veranda. Die Einrichtung ist auch hier in dezenten, gemütlichen Farben gehalten. Sehr empfehlenswert sind die Verandakabinen mit eigener Hängematte. Auf allen Kabinen befindet sich eine Nespresso-Maschine. Tipp: Nehmen Sie sich Kapseln von zuhause mit. Der Stauraum ist grosszügig bemessen. Die Koffer passen normalerweise unters Bett. Die Betten können auf Wunsch getrennt oder zusammen gestellt werden.

Das Servicepersonal ist überdurchschnittlich freundlich. Viele deutschsprechende Oberkellner, Weinkellner und sonstiges Personal. Die zahlreichen anderen Nationalitäten lernen fleissig deutsch an Bord. Auf Schiffen ist es üblich, z. B. Filipinos im Restaurant zu beschäftigen - bitte haben Sie Verständnis, wenn nicht jeder fliessend deutsch spricht. Ich finde, die sehr ehrliche Gastfreundlichkeit macht vieles wett.

Es gibt zwei "normale" Restaurants: das Buffetrestaurant Anckelmannsplatz und das Hauptrestaurant Atlantik. Das Hauptrestaurant ist riesig und der nächste Tisch sitzt nicht gleich Rücken an Rücken. Es bietet auf zwei Etagen enorm viel Platz. Die Gäste haben die freie Tischwahl und ein großer Vorteil ist, dass man abends zwischen 18.30 und 21.30 Uhr zum Essen kommen kann, wann und mit wem man will. Auch das Frühstück ist hier wesentlich entspannter als im oftmals sehr vollen Buffetrestaurant. Zudem werden hier z. B. Eierspeisen frisch zubereitet während diese im Buffetrestaurant vielleicht schon eine gewisse Zeit in der Auslage liegen. Die Qualität der Speisen ist durchweg sehr gut. Die Spezialitäten-Restaurants Gosch/Sylt, La Vela (italienisch), Sushi, Surf&Turf (Steakhouse), Richards Feines Essen (Gourmet) sind ebenfalls durchweg empfehlenswert.

Den Fitnessraum habe ich nicht benutzt, aber die Qualität und Anordnung der Geräte ist sehr gut. Ebenso das angebotene Kursprogramm. Der Sauna- und Wellnessbereich ist sehr schön und man kann ihn sehr gut am Anreise- oder Abreisetag nutzen, da er dann sehr leer ist. An Seetagen ist es meistens ziemlich voll. Ausprobieren! Die Nutzung ist kostenlos (im Gegensatz zu intern. Mitbewerbern) - es lohnt sich also auch schon für eine Stunde. Die abendliche Unterhaltung in den Bars und in der Discothek war ok.

Die Landausflüge sind meistens ihren Preis wert. Gegenüber internationalen Mitbewerbern sind diese sogar oftmals günstiger. Die Landausflüge sind gut organisiert und vorab buchbar. Bei beliebten Ausflügen ist es nicht gewährleistet, dass man diese noch an Bord buchen kann.

  1. Verandakabine buchen
  2. Gosch am ersten Tag anmelden
  3. Entspannungsinsel buchen

Zurück